Hallo liebe Leser, hier meldet sich mal die Katzenpflegestelle zu Wort. Wissen Sie, derzeit ist es ja nicht einfach, Katzen zu vermitteln. Es gibt einfach zuviele und überall. Ich habe hier allerdings zwei Schätzchen sitzen, die einfach nur zuckersüss sind und einen schönen Platz GEMEINSAM finden möchten. Ob der nun auf Freigang oder in Wohnungshaltung ist, das ist einerlei, aber die beiden lieben sich einfach. Und was man liebt, sollte man nicht trennen. Und für mich gilt es da wie schon einmal ein bekannter Mann sagte: *I have a dream...*...


Oskar ist ein schwarzweißer Kater, ich schätze ihn mal grob auf ca 15 Monate. Er ist stramm, stolz und er dominiert. Von dem her ist er bei der süssen Dubby genau an der richtigen Adresse, die himmelt ihn nämlich an. Dubby ist im April 2015 geboren worden und wurde von Giovanna als winziges Baby gefunden. Alterstypisch spielen die beiden gerne, jagen sich und kuscheln. Vom Charakter her sind beide für mich Traumkatzen. Oskar ist, wie auf dem Bild zu erkennen, ein ganz gewöhnlicher schwarzweißer Kater. Dubby hat irgendwie Maincoone oder Norwegerblut in sich und ist langhaarig. Sie frissst sehr gerne, was bei mir ein wahres Problem ist im Vielkatzenhaushalt. Das müßte man einfach mit geregelten Fütterzungszeiten ein wenig unter Kontrolle haben.Ansonsten gibt es nichts auszusetzen an ihnen, auch mit kleineren, vernünftigen Kindern klappt es prima. Meine Enkelin ist oft da und vor allem Dubby hat große Freude an ihr.

Beide sind kastriert, entwurmt, gechipt und haben die Grundimmunisierung hinter sich.Ich hatte wirklcih schon viele Katzen in Pflege. Aber das sind zwei, die mir besonders am Herzen liegen, weil sie traumhaft sind.



Meine Bitte an Sie und euch: Bitte hört Euch um, dass auch mal MEIN Traum wahr wird. An einer Hauptstrasse würde ich den furchtflosen Oskar nicht so gerne sehen, aber in einer verkehrsbreruhigten Gegend ist sicherlich auch Freigang möglich. DANKE! Ich lese immer wieder von den Caserta-Wundern. Jetzt soll bitte meines mal kommen :)))