Heute übergebe ich das Wort an unsere Katzensilvia, die seit kurzem wieder zwei neue Pfleglinge hat. Anlässlich der Übergabe hatte ich übrigens zum ersten Mal Gelegenheit, Silvias Katzenparadies in natura zu bewundern.

Sollte ich im nächsten Leben als Katze zur Welt kommen, werde ich auf alle Fälle dort einziehen – entweder als langhaariger Prachtskater mit Handicap, dem sie einfach nicht widerstehen kann, oder als überkandidelte Langzeitinsassin, die sie schlichtweg nicht losbringt und schließlich aus purer Verzweiflung behält (vermutlich aber Letzteres 😉)

 

Silvia life aus dem Katzenparadies über ihre neuesten Schützlinge:

IMG 20180408 WA0012 Copy

Lulu ist eine angenehme Katze, die allerdings gerne plaudert. Stellt nix an,
stubenrein, frisst sehr gerne und würde sich über ein Plätzchen mit Freigang
in ganz sicherer Umgebung bestimmt sehr freuen. Ich schätze sie auf ca 4 - 5
Jahre. Mit andern Katzen kommt sie klar, diese Zusammenführung kostet
eigentlich weniger Nerven wie mit den Katern, weil man sich fast
wegignoriert.

IMG 20180408 WA0011 Copy

Miss Irma ist ganz klar eine Seniorin. Irma sitzt seit mehr oder weniger 9
Tagen auf dem kratzbaum in ihrem Korb. Sie schläft viel, lässt sich gerne
streicheln, aber hat ganz klar noch Anzeichen von Schüchternheit. Irma
sollte meiner Meinung nach am besten zu einer ebenfalls schon älteren Dame,
die viel Zuhause ist und Zeit für sie hat. Freigang wirklich nur ein
ruhigester Lage, wenn überhaupt, ich denke nicht, dass sie lange gehen würde
und am besten unter Aufsicht. Man merkt bei Irma, dass sie einen herben
Verlust erlitten hat und dass sie nicht mehr so ganz leicht mit ihrem
Vertrauen umgeht. Mit den anderen Katzen kommt sie klar, eigentlich
ignoriert sie alle, und trohnt weiter auf ihrem Kratzbaum. Gefressen hat sie
von Anfang an sehr gut, Klo benutzt sie auch. Aber man merkt ihr halt an,
dass sie älter ist. Daher auch nicht zu kleinen Kindern oder in einen sehr
lebhaften Haushalt.