Marte

Nachdem Martes Freund, Zeus, gestorben war, haben wir ihn in ein anderes Rudel integriert.
3 Geschwister von Lauser (Lausbub), 10 Welpen die per Handaufzucht im Tierheim groß geworden
sind, viele Jahre her. Der komplette Wurf lag neben der toten (vergifteten) Mutter. Aus dem Wurf
wurde nur Lauser & noch ein Mädel (Lovis) vermittelt. Alle anderen sind höchst scheu.
Die drei zu denen wir Marte gesetzt haben, 2 Mädels & 1 Bub, erschienen uns als das passenste Rudel.
Marte ist Pazifist. Die anderen sind Rudel. Leider haben wir die Lage falsch eingeschätzt.
Jetzt, nach ein paar Wochen die die 4 jetzt zusammenleben haben sie sich zusammengerottet um
Marte zu erledigen. Ich kann es nicht anders sagen.
Vasili hat noch in der Nacht (er hört wenn die Hunde Mordslärm machen & das ist in der Nacht in
der Regel aussergewöhnlich & nur wenn eine Beisserei ist) Marte aus dem Rudel geholt.
Sie hatten ernsthafte Mordabsichten. Mit Mühe konnte er Marte unter dem Rudel hervorholen.
Und auch wenn wir vorher viele Proben machen, bevor wir die Hunde dann fix vergesellschaften kann
es vorkommen. Wir haben es falsch eingeschätzt & Marte wurde zerbissen.
Jetzt lässt er die Spritzen & Versorgung über sich ergehen & ist geschockt.
Er ist ein alter Kerl, der es nicht verdient hat so kaputt zu sein. Ein Hund in seinem Alter sollte auf
einer warmen weichen Decke im Warmen liegen, unter einem Sessel, zu Füßen seines Herrchens.
Aber solange er lebt hat er die Chance gesehen & adoptiert zu werden.