IMG 20171011 WA0092 Copy
Rüde
 ca. 58 cm Schulterhöhe
geb. ca. 2007
smiley smile
vermittelt
 
 
 

Auch so einer...

...der vor vielen Jahren als kleiner, liebevoller, verspielter Welpe ins Tierheim kam - und nicht vermittelt werden konnte. Zu groß werdend, zu braun, zu kurzhaarig, zu Null-Acht-Fünfzehn. Eigentlich ein schöner Hund, einer, der gerade den Menschen gut gefällt, die einen "richtigen Hund" suchen, so einen schlichten, unauffälligen, der ein Fell hat wie ein Hund, eine Größe wie ein Hund, Proportionen wie ein Hund und ein Gesicht wie ein Hund. 

Aber weil gerade von diesem bewährten Modell Marke "richtiger Hund" auf den Straßen um Caserta so unendlich viele zur Welt kommen (in der Natur und auf den Straßen wird eben geboren, was etwas taugt im Überlebenskampf) ist es so schwer, sie unterzubringen. Genommen wird - weil Menschen eben so sind - das Auffällige, Ungewöhnliche, Seltene - und das Alltägliche bleibt sitzen.

Und dann geschieht eben, was meistens passiert, wenn etwas einfach nicht gebraucht wird. Der liebebedürftige Welpe wird älter, und weil niemand für seine Liebe Bedarf hat, nimmt er sich allmählich zurück und findet sich damit ab, dass Menschen nicht bereit sind, in seinem Leben eine Rolle zu spielen.

Er lernt, dass sich sein Leben auf zehn Metern Beton abspielt und die Welt außerhalb gefährlich sein muss, weil es hohe Gitter braucht, um sie fern zu halten.  Dass Menschen wie Götter über dieses kleine Universum herrschen, selten näher in Erscheinung treten, unberechenbar sind, weil sie freundlich riechen, aber meistens eine Spritze in der Hand haben, wenn sie geruhen, sich einem Hund zu nähern, und ganz allgemein kein anständiger Hund weiß, was in ihren Köpfen vorgeht.

Trotzdem ist Marte fasziniert. Irgendwo in ihm drin meldet sich beim Anblick eines Zweibeiners eine Stimme, die ihm zuflüstert, dass Menschen und Hunde EIGENTLICH zusammengehören, und dass in seinem Leben etwas falsch läuft.

Und deshalb glaubt Giovanna, dass Marte - der übrigens mit Artgenossen rundherum verträglich ist - dass der schöne Rüde nur eine Chance bräuchte, um zu zeigen, was für ein wunderbarer Hund er ist!